08. Machtlosigkeit Vergrößern

08. Machtlosigkeit

Wir sind berufen, das Herrschaftsmandat auszuleben. Wenn wir uns machtlos fühlen, tun wir unangemessene Dinge, um Macht zu gewinnen. In diesem Studium erforschen wir die richtigen Wege, um kraftvoll zu leben.

Mehr Infos

Fr. 10.00

Mehr Infos

Eva wurde getäuscht, und deshalb dachte sie, sie sei machtlos. Abraham jammerte über seine Machtlosigkeit. Und die Israeliten haben ihr Erbe verloren, weil sie dachten, sie seien machtlos. Jerobeam verspielte eine enorme Verheissung aus Furcht vor Machtlosigkeit. Wie können wir ein solches Debakel verhindern?

Kategorien zu bilden fällt hier einfach: Geist, Seele, Körper. Innerlich, äusserlich. Unser Fehler – nicht unser Fehler. Einzelperson – Gemeinschaft. Vorübergehend – andauernd. Die wirkliche Frage ist jedoch, wie viele Wege es gibt, um aus der Ohnmacht auszusteigen. Hier werden wir die grössten Schätze finden.

Gott hatte Gründe dafür, warum Er Jakob und auch Paulus teilweise machtlos liess. Gott gab David und Salomo mehr Macht als sie es sich jemals hätten wünschen können. Die Apostel wollten unbedingt  politische Macht erlangen. Statt dessen gab Gott ihnen geistliche Macht. Was ist Seine Strategie für Sie?

Die Chance besteht, dass Sie Ihren Kampf gegen die Ohnmacht verlieren. Die meisten von uns stellen fest, dass der Körper mit zunehmendem Alter nachlässt, ohne dass wir den Prozess stoppen können. Diesen Kampf werden Sie also nicht gewinnen. Doch welche Kämpfe sollten Sie gewinnen? Selektive Siege über die Ohnmacht verlangt von den meisten von uns eine gedankliche Veränderung.



Mit diesen beiden Links können Sie sich die Listen der biblischen Personen herunterladen, um Ihr Studium zu erleichtern:

Bewertungen

Eigene Bewertung verfassen

08. Machtlosigkeit

08. Machtlosigkeit

Wir sind berufen, das Herrschaftsmandat auszuleben. Wenn wir uns machtlos fühlen, tun wir unangemessene Dinge, um Macht zu gewinnen. In diesem Studium erforschen wir die richtigen Wege, um kraftvoll zu leben.

Eigene Bewertung verfassen